Firmen-Ausflug 2015 ins «Swiss Knife Valley»

Bei traumhaftem Wetter startete unser Firmen-Ausflug früh morgens mit der Zugreise in die schöne Innerschweiz. In Brunnen eingetroffen, wurden bei Kaffee und «Gipfeli» auch die letzten Müdigkeitsanzeichen weggezaubert bevor es ins «Visitor Center» von Victorinox ging. Eine kleine Zeitreise durch die Meilensteine der Schweizer Traditionsfirma, mit gut erhaltenen und beeindruckenden Exemplaren geschichtsträchtiger Messer, ermöglichte uns einen spannenden Einblick.

Highlight der Führung war das Zusammenstellen des eigenen Sack-Messers mit persönlicher Gravur und das anschliessende Apéro mit Spezialitäten aus der Region.

Bi_erg_event_messer_0915

Mit dem Dampf-Schiff und einer vorzüglichen Mittagsstärkung an Deck fuhren wir danach direkt nach Luzern, wo uns eine nette Stadtführerin begrüsste. Mit viel Charme und witzigen Anekdoten vermittelte Sie uns leichtfüssig die Geschichte der Luzerner und Ihrer faszinierenden Stadt. Gelegenheit diese auf eigene Faust zu entdecken gab es gleich im Anschluss.

Vor der Heimreise und zum krönenden Abschluss des Tages genossen wir gemeinsam ein Nachtessen in einem gemütlichen italienischen Restaurant im Herzen von Luzern.

Bi_erg_event_gruppe_0815

 

Unser Weihnachtsausflug 2014

Auch dieses Jahr führte die Ergocomprendere AG einen unvergesslichen Weihnachtsevent durch. Aufgeteilt in mehreren Fahrzeugen reisten wir von unserem Standort Schönenwerd aus Richtung Zürich und trafen uns beim Flughafen Kloten vor dem imposanten Rega-Hangar.

Andy Halter, der Referent der Schweizerischen Rettungsflugwacht gab uns eine kurze Einführung ins Thema Flugrettung. Mit viel Elan vermittelte er uns interessante Informationen zur Entstehung und zur Geschichte der Rega. Wir lernten die verschiedenen Einsatzbereiche und Standorte kennen. Auch über die Gönnerschaft und die Spenden wurden wir gut informiert. Anschliessend stellte er uns die Flotte vor: zwei Helikopter-Modelle und ein Jet. Sehr nützlich ist auch die kostenlose Rega-App. Anhand der App wurde uns gezeigt, wie wir in einem Ernstfall reagieren sollten.

Nach der Einführung gab es einen Rundgang durch das Rega-Center. Hier besichtigten wir den Hangar, wo zum Glück gerade zwei Helikopter abflugbereit standen. Vor dem klassisch in rot-weiss gehaltenen Technikwunder wurde uns gezeigt, wie man einen landenden Helikopter korrekt einweist. Anschliessend durften wir die Maschinen frei besichtigen. Dies nutzen wir, um für ein Gruppenfoto zu posieren.

Das Ergocomprendere-Team vor dem Agusta Westland Da Vinci

Das Ergocomprendere-Team vor dem Agusta Westland Da Vinci

Weiter ging es in die Einsatzzentrale, wo Hilferufe aus der ganzen Welt eintreffen. Die Hilfesuchenden werden rund um die Uhr betreut. Es sind auch immer zwei Ärzte im Einsatz. Ob es zu einem Einsatz kommt wird innerhalb von fünf Minuten entschieden. Dank mehreren Flugbasen ist jeder Einsatzort schweizweit innerhalb von 15 Minuten erreichbar.

Als Abschluss der Führung zeigte uns Andy Halter einen Kurzfilm über die tägliche Arbeit der Schweizerischen Rettungsflugwacht. Im Film erzählten Piloten, Ärzte und Sanitäter vom starken Zusammenhalt im Team und ihren prägenden Erfahrungen und dem Umgang mit menschlichen Schicksalen. So erhielten wir einen umfassenden Einblick in das Engagement der Rega. Der Besuch war für uns alle sehr eindrücklich und imponierend.

Nach dem Besuch bei der Rega freuten wir uns auf das Abendessen im regional bekannten und gut besuchten Rolli’s Steakhouse. Zum Hauptgang gab es leckere Steaks und Filets auf dem heissen Stein, aber auch Vegetarier kamen nicht zu kurz. Das Essen war hervorragend und bei heiterer Stimmung liessen wir den Abend gemeinsam beim süssen Nachtisch ausklingen. Ein wahrhaft gelungener Ausflug.